Neue Vereinsgründung in Mainz

Dass Fastnacht längst keine reine Männersache mehr ist, ist hinreichend bekannt.
Viele Frauen nehmen heute, im Gegensatz zu früheren Jahrzehnten und Jahrhunderten, verantwortungsvolle Vorstandsaufgaben wahr.
Teilweise gibt es Vereine im Bereich unseres Verbandes, die durch Frauen als Präsidentin oder Vorsitzende geleitet werden.
Immer noch sind die meisten Garden heutzutage nur Männern zugänglich. In Köln, zum Bsp., haben viele Garden außer dem Tanzmariechen keine Frauen in ihren Reihen.

Nun macht die Mainzer Fastnacht von sich Reden.
Hier gründete sich, als reiner Verein für das weibliche Geschlecht, die 1. Mainzer Frauengarde „Die Gardinen“.

Die „Gardinen“, welche kurz nach ihrer Gründung eine Aufnahme in die IGMK beantragten, haben nun dort auch ihre närrische Heimat gefunden.

Wir heißen die 1. Frauengarde in unserem Kreis herzlich willkommen
und wünschen ihnen bei ihren Aktivitäten immer viel „Spaß an de Freud“.

Panorama theme by Themocracy