Neueröffnung des Mainzer Fastnachtsmuseums

13 Jahre nach der Ersteröffnung war es an der Zeit, das Mainzer Fastnachtsmuseum mit einem neuen Konzept für die Zukunft zu versehen. Getragen wird das Museum vom Förderverein Mainzer Fastnachtsmuseum, dessen Vorstand sich aus Fastnachtern der drei großen Mainzer Fastnachtsvereine MCV, MCC und MNC zusammensetzt. Selbstredend ist der Verein seit vielen Jahren bereits auch Mitglied der Interessen- Gemeinschaft Mittelrheinischer Karneval (IGMK) und dokumentiert damit seine Verbundenheit mit der Fastnacht im Allgemeinen.

Nach einer über viermonatigen Umbauphase wurde nun das Fastnachtsmuseum im Gebäude des altehrwürdigen Proviantamtes in der Mainzer Schillerstraße wieder eröffnet und seiner Bestimmung übergeben. Die ersten Gäste waren von dem neuen Zuschnitt der Räumlichkeiten mehr als begeistert. Aufgeteilt hat man die Ausstellung der traditionsreichen „Määnzer Fassenacht“ nunmehr in die Abschnitte: Mainzer Fastnacht, Kinderfastnacht – mit einer hübsch gestalteten Ecke für die Jüngsten, die Straßenfastnacht, die Saalfastnacht und die Fernsehfastnacht. Hier kommen auch audiovisuelle Medien zum Einsatz. Unter anderem besteht die Möglichkeit, die Zugstrecke des Rosenmontagzugs in 30 Sekunden auf einer Fußbodenkarte abzulaufen. Ergänzt wird die neue konzeptionelle Überarbeitung durch einen separaten Bereich für Wechselausstellungen. Hier haben die Fastnachtsvereine und Garden die Möglichkeit eigene Ausstellungen, z.B. bei Vereinsjubiläen, durchzuführen. Mit einer Ausstellung aus Anlass ihres 60-jährigen Bestehens wird die Aktionsgemeinschaft Mainzer Straßenkarneval (AMS) als erster Verein hiervon Gebrauch machen.

Dem Besucher wird über 200 Jahre eindrucksvolle Mainzer Fastnachtsgeschichte mit vielen Exponaten geboten. Geeignet ist das Museum auch für Vereinsausflüge. Nähere Informationen erhalten Sie unter der Rufnummer (06131)1444071 oder unter helau@mainzer-fastnachtsmuseum.de.

Panorama theme by Themocracy